PEIQ Knowledge Base

Anzeigen platzieren

In PRINT NGEN können Anzeigen mittels einer Platzierungssyntax platziert werden.

Inhaltsverzeichnis

Platzierungsvorschrift

Eine Platzierungsvorschrift hat eine definierte Syntax und dient zum automatischen Platzieren von Anzeigen durch den/die Planer:in im Druckprodukt oder vorab zum automatischen Platzieren im Platzierungsbuch durch den/die Anzeigenerfasser:in im Anzeigensystem.

Die Platzierungsvorschrift kann in der Auftragsmaske beim Element “Anzeige” im Feld “Platzierung” angegeben werden:

Angabe der Platzierungsvorschrift für eine Anzeige

Syntax der Platzierungsvorschrift

Angaben zur Seite

Konkrete Seite

Die Eingabe einer Seitenzahl erfolgt auf Basis folgender Syntax:

  • s:<Seitennummer>

Beispiel: “s:3” > für Seite 3

 

Es gibt auch die Möglichkeit, ausgehend von der letzten Seite im Druckprodukt zu platzieren:

  • s:l” > für die letzte Seite im Druckprodukt

  • s:l-1 > für die vorletzte Seite im Druckprodukt

  • s:l-3 > für die drittletzte Seite im Druckprodukt

Beispiel Platzierungsvorschrift: vorletzte Seite im Druckprodukt

Konkretes Ressort

Die Eingabe eines Ressorts erfolgt auf Basis folgender Syntax:

  • r:<Ressortname>

Beispiel: “r:pol” > für das Ressort Politik 

 

Diese Eingabe lässt sich auch mit anderen Parametern kombinieren:

  • r:pol-3” > für die dritte Seite im Ressort Politik 

 

Eine Position lässt sich ebenfalls angeben:

  • r:pol-3/p:i;u” > für die dritte Seite im Ressort Politik, auf der Position innen unten

Konkretes Buch

Die Eingabe eines Buches erfolgt auf Basis folgender Syntax:

  • b:<Buchzahl>

Beispiel: “b:3” > für im dritten Buch 

 

Durch die Angabe weiterer Parameter lässt sich die Eingabe verfeinern:

  • b:3-2” > für im dritten Buch auf der zweiten Seite

Wie auch bei der Angabe zur Seite, lässt sich hier eine Anzeige auf eine letzte Seite im Buch platzieren:

  • b:l” > für die letzte Seite im Buch 

  • b:1-l-2” > für die vorletzte Seite im ersten Buch

Seite mit einem bestimmten Namen

Die Eingabe einer Sonderseite erfolgt auf Basis folgender Syntax:

  • n:<Seitenname>

Beispiel: “n:sonderseite” > für Platzierung auf der Seite mit dem Namen “Sonderseite”.

Angaben zum Seitentyp (linke oder rechte Seite)

  • .l” > für eine beliebige linke Seite

  • .r > für eine beliebige rechte Seite

Angaben zur Position auf der Seite

Angaben zur Seite können in Kombination mit oder auch ohne Angaben zu einer konkreten Seite verwendet werden:

Vereinfachte Syntax

  • .u” > für eine beliebige Seite unten

  • .o” > für eine beliebige Seite oben

  • .i” > für eine beliebige  Seite innen

  • .a” > für eine beliebige l Seite außen

Die Kombination der weiteren Werte “links, innen, außen, unten, oben” ist ebenso möglich.

Kombinationen:

  • .oa” > oben außen

  • .oi” > oben innen 

  • .ua” > unten außen 

  • .ui” > unten innen

Die Angabe muss hier mit einem Punkt erfolgen, da sonst standardmäßig ein Ressort gesucht wird. Beispiel:

  • Angabe “.ua” → die Anzeige wird, wenn möglich, unten außen platziert

  • Angabe “ua” → die Anzeige wird, wenn möglich, auf einer Seite mit dem Ressort “ua” platziert

Zum Beispiel:

  • .r/oa” > für eine beliebige rechte Seite oben außen

  • .l/ui” > für eine beliebige linke Seite unten innen

Vollständige Syntax mit genauer Positionsangabe

Die genaue Spalten- und Zeilenposition kann ebenso nach folgendem Schema angegeben werden: 

  • /p:<horizontale Positionsangabe>;<vertikale Positionsangabe>

 

Als horizontale Positionsangabe können Spalten oder die Position des Quadranten (innen oder außen) verwendet werden. Als vertikale Positionsangabe können Zeilen oder die Position des Quadranten (oben oder unten) verwendet werden.

Beispiel: “/p:a;o” > äußere Spalte, oben

 

Außerdem kann die gleiche Kombination auch mit Hilfe des Schemas der Zeilen- und Spalten-Syntax angegeben werden:

  • s:3/p:a;o” > für Seite 3, äußere Spalte, oben

  • s:3/p:i;u” > für Seite 3, innere Spalte, unten

Bei der Angabe von Positionen: Anstatt wie sonst “oa” für oben außen, muss dies hier umgekehrt werden. Ebenso darf das “/” nicht vergessen werden.

Ressorts, Bücher und Sonderseiten lassen sich ebenfalls mit Positionsangaben versehen:

  • r:pol-3/p:i;u” > für dritte Politik-Seite, unten innen

  • b:3-2/p:a;o” > für zweite Seite im dritten Buch, außen oben

 

Beide Angaben sind optional und kombinierbar mit den oben genannten Werten (mit “i” und “a” als “Spaltennummer”, sowie “o” und “u” als “Zeilenangabe”), also z. B.: 

  • /p:3;10” > für Platzierung in der dritten Spalte, Zeile 10

  • /p:3” > für Platzierung in der dritten Spalte

  • /p:;10” > für Platzierung in der 10. Zeile

  • /p:a;o” > für Platzierung beliebige Seite, oben außen

  • s:3/p:2;o” > für Seite 3, Spalte 2, oben

  • s:3/p:i;10” > für Seite 3, innen, Zeile 10

  • s:l/p:a” > für die letzte Seite, Platzierung außen

  • r:pol-3/p:a;10” > für Politikseite 3, außen, Zeile 10

  • .r/p:a;u” > für Platzierung in einer beliebigen rechten Seite, unten außen

  • r:pol.r/p:a” > für Platzierung im Ressort Politik, beliebige rechte Seite außen

  • .a/p:;o” > für eine beliebige Seite, außen oben

  • r:pol.a/p:;o” > für eine beliebige Politik-Seite, außen oben

 

Soll nur die Spaltennummer angegeben werden, wird folgende Syntax benötigt:

  • /p:Spaltennummer

Beispiel: “/p:a” > für Platzierung außen

 

Soll nur die Zeilennummer angegeben werden, wird folgende Syntax benötigt:

  • /p:;Zeilennummer

Beispiel: “/p:;o” > für Platzierung oben

Priorisierte Platzierung

Haben mehrere Anzeigen denselben Platzierungswunsch, so werden die Anzeigen auf der Seite wie folgt platziert:

Werden die Anzeigen nacheinander platziert, so wird zunächst die Priorität des Platzierungswunsches beachtet. Anzeigen mit der niedrigeren Priorität (z. B. “2” oder Priorität “leer”) werden von der Seite deplatziert, wenn eine Anzeige mit einer höheren Priorität (z. B. “1”) platziert wird.

Werden gleichzeitig mehrere Anzeigen mit demselben Platzierungswunsch und unterschiedlichen Prioritäten ausgewählt, so wird standardmäßig eine Qualitätsprüfung durchgeführt.
Der Platzierungsautomat berechnet für jede Lösung eine Qualität nach verschiedenen Kriterien. Die als beste Lösung eingeschätzte Anzeige ist dann die erste, die als Platzierungsvorschlag angeboten wird. Diese Qualitätsberechnung kann aber auch ausgeschaltet werden. Dann wird nach der Priorität und der Größe der Anzeige platziert.

Im Benutzerkontext unter Gruppe “Anzeigen” > PlatzierungQualitaetBerücksichtigen="nein" kann dies umgeschaltet werden. Unabhängig von der Einstellung im Benutzerkontext, werden die Qualitätskriterien ”Priorität” und die Größe der Anzeige immer als erstes geprüft. Am wichtigsten ist hierbei erst die Priorität, dann die Größe bei der gleichen Priorität.

Wenn die Anzeige mehr Farben benötigt, als aktuell für eine Seite geplant sind, aber Farbplatzhalter übrig sind, gibt es Minuspunkte für die Platzierung:

  • Je weiter die tatsächliche Platzierung auf der Seite von der gewünschten Platzierung entfernt ist, desto schlechter wird die Bewertung.

  • Wenn eine größere Anzeige (Breite oder Höhe) neben eine kleinere Anzeige platziert wird, gibt es eine schlechtere Bewertung.

  • Wenn die Platzierungsvorschrift mehrere Seiten umfasst, dann gibt es eine immer schlechtere Bewertung, je weiter hinten im Produkt die Anzeige platziert ist, weil die ersten Plätze schon belegt sind.

Der Platzieren-Button

Durch Auswahl eines Platzierungswunsches wird zunächst das Feld "Priorität" aktiviert. Einer Anzeige kann eine hohe (“1”, “Buchung”) oder niedrige (“2”, “Wunsch”) Priorität vergeben werden. Anzeigen höherer Priorität können Anzeigen niedrigerer Priorität bei der halbautomatischen Platzierung von ihrem gewünschten Platz verdrängen.

Beim Klick auf den Button „Platzieren“ wird geprüft, ob die Anzeige an die entsprechende Stelle platziert werden kann. Ist dies der Fall, so wird der Platz im Platzierungsbuch reserviert. 

Mehr Informationen zum Platzierungsbuch gibt es hier: https://peiq.atlassian.net/wiki/spaces/PPSD/pages/1448378379

Es wird der Platzierungswunsch ausgewertet und die Anzeige, wenn möglich, platziert. Anschließend öffnet sich ein Fenster, in dem der/die Benutzer:in das Ergebnis prüfen kann.

Sollen mehrere Anzeigen mit dem gleichen Platzierungswunsch auf einer Seite platziert werden, so werden die Anzeigen nach dem Platzierungsergebnis (Rate) geordnet und eine Fehlermeldung ausgegeben, für alle diejenigen, welche keinen Platz mehr auf der Seite finden.

Platzierungsbuch-Ansicht

Im Platzierungsbuch werden die freien “SpMM” für Anzeigen und die bereits platzierten Anzeigen in ihrer Größe ausgewiesen. Ebenso finden sich hier die Informationen zu den Seiten, den Ressorts und dem Farbplan. Über die Vorschau lässt sich eine Seitenvorschau-Ansicht öffnen.

Platzierungsbuch-Übernahme in Haupt- und Vorprodukt

Durch die halbautomatische Anzeigenplatzierung mittels der Platzierungsbuch-Übernahme ist es möglich, die platzierten Anzeigen in das jeweilige Druckprodukt (Haupt- & Vorprodukt) zu platzieren.

Um dies zu gewährleisten müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Mehr dazu unter https://peiq.atlassian.net/wiki/spaces/PPSD/pages/1382285313/Platzierungsbuch-+bernahme#Platzierungs%C3%BCbernahme-in-das-Haupt--und-Vorprodukt.

Abbildung “PlatzierungsRegeln”

In der Abbildung “PlatzierungsRegeln” wird die Platzierungsvorschrift von einem externen Anzeigensystem in die in PRINT NGEN benutzten Regeln übersetzt. So wird zum Beispiel die Abkürzung “ts” oder “Titelseite” in dieser Abbildung in “{s:1}” übersetzt.

Siehe dazu: https://peiq.atlassian.net/wiki/spaces/PPSD/pages/1251344385/Customizing-Katalog+-+Anzeigensystem#Platzierungsbuch

Verwandte Seiten

Nur für PEIQ-Mitarbeiter: